Impressum

Veranwortlich im Sinne des § 7 TMG:​​

Nada Sleiman

Rolandstraße 11

45128 Essen

Tel: 0201/75 997 997

Fax: 0201/75 997 998

Pflichtangaben gem. § 5 TMG:

Nada Sleiman

Rolandstraße11

45128 Essen

Tel: 0201/75 997 997

Fax: 0201/75 997 998

E-Mail: NadaSleiman@web.de

Internet: www.nadasleiman.de

Rechtsanwältin Nada Sleiman trägt die Berufsbezeichung "Rechtsanwältin" und ist zugelassen als Rechtsanwältin in der Bundesrepublik Deutschland durch die Präsidentin des Landgerichts Essen. Frau Rechtsanwältin Nada Sleiman ist Mitglied der Rechtsanwaltskammer Hamm, Ostenallee 18, 59063 Hamm.

Die Tätigkeit der Rechtsanwälte wird wesentlich bestimmt durch folgende Vorschriften:​

-Bundesrechtsanwaltsordnung (BRAO)

-Rechtsanwaltsvergütungsgesetz (RVG)

-Berufsordnung der Rechtsanwälte (BORA)

-Fachanwaltsordnung (FAO) und

-Berufsregeln der Rechtsanwälte der Europäischen Union (CCBE).

Die berufsrechtlichen Regelungen können über die Homepage der Bundesrechtsanwaltskammer (www.brak.de) in der Rubrik „Berufsrecht“ auf Deutsch und Englisch eingesehen und abgerufen werden.

Die zuständige Rechtsanwaltskammer ist die Rechtsanwaltskammer in Hamm:

RAK Hamm

Ostenallee 18

59063 Hamm

Tel: 02381/ 985000

Fax: 02381/ 985050

E-mail: info@rak-hamm.de

Außergerichtliche Streitschlichtung:

Bei Streitigkeiten zwischen Rechtsanwälten und ihren Auftraggebern besteht auf Antrag die Möglichkeit der außergerichtlichen Streitschlichtung bei der regionalen Rechtsanwaltskammer Hamm (gemäß § 73 Abs. 2 Nr. 3 i.V.m. § 73 Abs. 5 BRAO) oder bei der Schlichtungsstelle der
Rechtsanwaltschaft (§ 191f BRAO) bei der Bundesrechtsanwaltskammer, im Internet zu finden über die Homepage der Bundesrechtsanwaltskammer (www.brak.de), E‐Mail: schlichtungsstelle@s-d-r.org

Umsatzsteueridentifikationsnummer (§ 27a UStG):
 

USt‐IdNr. DE 60 751 993 841

Berufshaftpflichtversicherung:

HDI-Gerling Firmen und Privat Versicherung AG, Riethorst 2, 30659 Hannover

​Räumlicher Geltungsbereich:

1) Deutschland

2)Europäisches Ausland:

Versichert sind Haftpflichtansprüche aus Tätigkeiten​

(1) im Zusammenhang mit der Beratung und Beschäftigung mit europäischem Recht;

(2) des Rechtsanwalts vor europäischen Gerichten.

3) Weltweit in Höhe der gesetzlich vorgeschriebenen Mindestversicherungssumme für Haftpflichtansprüche aus der Inanspruchnahme des Versicherungsnehmers vor außereuropäischen Gerichten.

4) Der Versicherungsschutz bezieht sich nicht auf Haftpflichtansprüche aus Tätigkeiten über etwaig im Ausland eingerichtete oder unterhaltene Kanzleien oder Büros.​